Weiter zum Inhalt der Seite

Wertschutzschrank Wertschutzschränke Tresore
Geprüfte Tresore mit zertifiziertem Einbruchschutz
nach EN 1143-1; VdS 2450; ECB·S C01
von Widerstandsklasse N/0 bis VI KB.
Stahlschrank TresorSicherheitsschränke Tresore
Hier finden Sie Tresore mit Sicherheitsstufe A und B nach VDMA 24992; S1 und S2 nach EN 14450; VdS 2862; sowie Tresore ohne definierten Einbruchschutz.
Dokumentensafe, Dokumententresor Tresore mit Feuerschutz
(für Papiere)
Dokumentensafes, Dokumententresore
Feuersicherheit für Ihre Papiere! So finden Sie für jeden Bedarf den richtigen Dokumententresor.
DatensicherungsschrankTresore mit Feuerschutz
(für EDV-Daten)
Datensafes, Datentresore
Feuersicherheit für EDV-Datenträger! Datensicherungsschränke in verschiedenen Sicherheitsstufen und Preislagen.
Möbeltresor Möbeltresore Werden immer beliebter, sowohl im privaten, wie auch im gewerblichen Bereich. Vom Mini Tresor für wenige 100 € bis zum Wertschutzschrank reicht das Angebot. Schutz gegen den schnellen Einbruch oder auch Schutz für besonders wertvollen Schmuck und anderes.
Wandtresor Wandtresore Ein Wandtresor bzw. Wandsafe besteht sicherheitstechnisch nur aus Türe. Der Körper besteht aus Stahlblech. Erst durch den vorschriftsmäßigen Einbau (10 cm Beton) erhält der Tresorkörper seine Einbruchsicherheit.
Waffenschrank Waffenschränke Egal ob Jäger, Sportschütze, Waffensammler, Sicherheitsdienst oder Polizei, hier finden Sie für jeden Bedarf den richtigen Waffenschrank, Kurzwaffenschrank oder Munitionsschrank.
Tresorraumtür Tresorraumtüren Tresorraumtüren dienen zum Verschluss von Archiv- Tresor- oder Wertschutzräumen. Meist werden diese Räume als Archiv-, Waffen-, Munition-, Sprengstoff-, Betäubungsmittel- (BTM) oder Wertsachenlager eingesetzt.
Einwurftresor Einwurftresore / Deposit-Tresore Ihr neuer Einwurftresor soll sich perfekt in Ihre Organisation einfügen und Ihre Arbeit vereinfachen. Es gibt mehrere 100 Möglichkeiten in Preislagen von wenigen 100,-- bis mehrere 1000.-- €.
SchlüsselschrankSchlüsselaufbewahrung Fahrlässige Schlüsselaufbewahrung und die Versicherung zahlt nicht. Hier finden Sie für jeden Bedarf den richtigen Schlüsselschrank oder Schlüsseltresor für bis zu 6000 Schlüssel.
BTM-Tresore BTM-Tresore Betäubungsmitteltresore nach §15-BtMG für Apotheken, Krankenhäuser, Arztpraxen, Veterinäre, Labore, Alten-, und Pflegeheime, sowie Pharmaunternehmen und Arzneimittelhandel.
Hoteltresore Hoteltresore Hotelsafes für sichere Aufbewahrung von Wertgegenständen der Hotelgäste. Diese Safes sind in unterschiedlicher Einbruch-, und Feuerschutzklassen erhältlich.
BodentresorBodentresore Ein Bodentresor bzw. Bodensafe bietet sich überwiegend beim Neubau an. Speziell als Einwurftresor (z.B. in Tankstellen) kann der Tresor auch in einen Betonsockel eingebaut werden.
Tresore AktionsmodelleTresore Aktionsmodelle Hier finden Sie unsere derzeitigen Aktionsmodelle mit einem hervorragendem Preis-, Leistungsverhältnis.

Tresore für jedermann und jeden Zweck

Die folgenden Informationen sollen Ihnen bei der Auswahl des richtigen Tresors helfen. Tresore werden nach folgenden Kriterien unterschieden:

  1. Typ: Wertschutzschränke freistehend, Einbautresore für Möbel oder Wand
  2. Größe: Fassungsvermögen, Volumen
  3. Einbruchsicherheit: Widerstand gegen Aufbruchsversuche
  4. Feuersicherheit: Widerstand gegen Feuer, Löschwasser, Brandgase
  5. Verschluss: Doppelbartschloss, mechanisches Zahlenkombinationsschloss, elektronisches Schloss

1) Tresore nach Typ

Wertschutzschränke sowie alle freistehenden Tresore und Safes

Vom einfachen Sicherheitsschrank zur Aufbewahrung von Dokumenten, bis zum Bank – Panzerschrank reicht die Auswahl. Aber auch Schränke für spezielle Verwendungszwecke. Schlüsseltresore für Autohäuser zur Unterbringung von Fahrzeugschlüsseln und Papiere, BTM Tresore für Apotheken und Krankenhäuser. Waffenschränke für Lang-, Kurzwaffen und Munition. Einwurftresore für Papiere, Bargeld usw.

Tresore für den Möbeleinbau

Möbeltresore werden in verschiedenen Einbruchschutzklassen angeboten. Selbstverständlich können Wertschränke jeder Klasse als Möbeltresor verwendet werden. Tresore mit geringem Gewicht, sollten zum Schutz gegen Mitnahme mit dem Boden oder der Wand verankert werden.

Tresore für den Wandeinbau

Wandtresore bieten einen ordentlichen Einbruchschutz, wobei zu beachten ist, dass der Tresor rundum, auch zur Rückseite, mit 10 cm Beton ummantelt sein sollte. Bei üblichen Wandstärken, verbleibt daher nur eine sehr geringe Innentiefe.


2) Die Größe des Tresors?

Jeder muss für sich selbst entscheiden, was wirklich wichtig ist. Vielleicht hilft ihnen ja folgende Vorstellung: Sie kommen nach dem Urlaub nach Hause oder in die Firma – Einbruch, Brand! Wonach suchen Sie jetzt, ob es noch vorhanden ist? Genau diese Dinge sollten in Tresoren gesichert sein. Am besten Sie machen eine Liste.


3) Wie viel Einbruchschutz muss es denn sein?

Für welchen Fall wollen Sie vorsorgen? Das beginnt bei Verschluss vor Personen, welche sich im Haus aufhalten. Z.B. Handwerker, Hauspersonal, Gäste usw. Gefolgt von Einbrechern, welche die Gelegenheit ausnützen, um schnell ins Haus zu kommen und möglichst schnell wieder zu verschwinden. Bei der Aussicht auf besonders wertvolle Beute muss auch mit einem gezielten Einbruch gerechnet werden. Die Einbruchsicherheit der Tresore richtet sich in dem Fall nach dem Wert des Tresorinhalts.

Tresore werden wie folgt unterteilt. Tresore ohne geprüften oder definierten Schutz. Diese Safes bieten keinen nennenswerten Einbruchschutz. Geprüfte Tresore beginnen bei der EN 14450, unterteilt in die Sicherheitsstufen S1/S2. Diese werden überwiegend im den privaten Bereich eingesetzt. Diese Schränke ersetzen die im Jahr 2003 zurückgezogene Sicherheitsstufen A und B nach VDMA 24992. Geprüfte Tresore nach EN1143-1 in den Widerstandsklassen N/0 bis VI KB EX werden vorzugsweise im gewerblichen Bereich eingesetzt. Bei erhöhtem Schutzbedürfnis im privaten Bereich sollten diese Tresore verwendet werden. Mehr Info über Prüfbedingungen, Widerstandsgrad, Widerstandswerte (RU), Zeichnungsgrenzen usw. finden Sie unter: Wissenswertes über Tresore und Einbruchschutz


4) Wie viel Feuerschutz wird benötigt?

Die meisten Tresore verfügen zwar über einen (einfachen) Feuerschutz. Doch Ihre Dokumente aus Papier beginnen schon bei 170° Celsius ohne direkte Feuereinwirkung zu verkohlen. EDV-Datenträger werden dagegen bereits bei Temperaturen von über 50° Celsius nicht mehr lesbar. Nur wenn ein Wertbehältnis unabhängig vom Einbruchschutz auch eine Feuerschutzprüfung bestanden hat, können Sie sich auf die Feuersicherheit verlassen. Hinweise und Vergleichstabellen, wie gut ein Tresor den Inhalt vor Feuer und Hitze schützt, finden Sie unter: Wissenswertes über Tresore und Feuerschutz

Sie finden bei uns eine große Auswahl, vom feuerfesten Tresor-Schrank über Dokumententresore bis zu EDV Datensicherungsschränke mit höchstmöglichem Feuerschutz.


5) Welches Schloss ist das Beste?

Im wesentlichen wird zwischen Doppelbartschloss (Schlüsselschloss), mechanisches Zahlenkombinationsschloss und elektronisches Zahlenkombinationsschloss unterschieden. Hier empfehlen wir ihnen unsere Telefonberatung. Sicher sind alle. Jedes hat ganz bestimmte Vor- aber auch Nachteile. Denken Sie z.B. an die Aufbewahrung eines Tresorschlüssels, aber auch an die unendlichen Möglichkeiten der elektronischen Tresorschlösser. Mehr Info über die verschiedenen Schlossarten finden Sie unter: Wissenswertes über Tresorverschluss / Tresorschloss

Gerne beraten wir Sie in allen Fragen rund um Tresore. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter der kostenlosen Nummer Tel. 0800 72 333 47, oder aus dem Ausland unter Tel. +49 711 615 07 08. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. 

Tresor-Discount Stuttgart

Wolfgang Kiederer
Geschäftsführender Gesellschafter

Zu unserem weiteren Lieferprogramm gehören: Regale, Lagereinrichtung insbesondere Lagerbühnen, Stahlbaubühnen und Kragarmregale.

Empfehlen Sie uns weiter: